Discussion:
Probleme mit Fußzeile
(zu alt für eine Antwort)
Carmen Bartels
2021-05-16 17:20:23 UTC
Permalink
Moin,
ich versuche, Karten für ein Rollenspiel zu erstellen und stolpere dabei
über das Problem, dass die Fußzeilen nicht ausgegeben werden.
Ich benutze meistens PlainTeX, doch für dieses Projekt kommt wegen der
nötigen "Hilfs-"Pakete nur PdfLaTeX in Frage (XeTeX und LuaTeX müsst ich
mich noch mehr einarbeiten und PdfLaTeX kenn ich zumindestens rudimentär).

Im nachfolgenden Beispiel bekomme ich so etwas ähnliches, wie eine Fußzeile,
indem ich die erste Definition von \DSAHinweis verwende. Nur erscheint die
Zeile nicht auf Seite 2, weil der Text auf Seite 3 weitergeht.

Nehm ich stattdessen die dritte Definition, so erhalte ich keinerlei
Fußzeilen, obwohl ich diese doch definiert habe.

Was ich am liebsten hätte, wäre etwas ähnliches wie die zweite Definition,
sodass ich den Inhalt der Fußzeile pro Seite anpassen kann. (Die leere
Definition für die mittlere Stelle in der Fußzeile sollte später mal die
Nummer der Karte angeben, die zu einem \DSATitel gehört}

WO hab ich meinen Gedankenfehler, der die Ausgabe der Fußzeile verhindert?

Beispiel:
----------------
\documentclass[10pt]{article}
\usepackage[paperwidth={65mm},paperheight={97mm},margin={8mm}]{geometry}
\usepackage[ngerman]{babel}
%\usepackage{color}
\usepackage{fancyhdr}
\listfiles
%
% Keine Seitennummerierung, keine Kopfzeile, 3teilige Fußzeile
\pagestyle{fancy}
\renewcommand\headrulewidth{0pt}
\fancyfoot[L]{WdS}
\fancyfoot[C]{}
\fancyfoot[R]{Aktionsman\"over}

%
\parindent=0pt
\topsep=0pt
\partopsep=0pt
%
%\newcommand{\DSAHinweis}[3]{\vfill\vspace{1pt}\hrule\vspace*{1pt}%
%\hspace{2mm} #1\hfill #2\hfill #3\hspace{2mm}}
%
%\newcommand{\DSAHinweis}[3]{\fancyfoot[L]{#1}\fancyfoot[C]{#2}%
%\fancyfoot[R]{#3}}
%
\newcommand{\DSAHinweis}[3]{}
%
\begin{document}
\scriptsize
%

Attacke\newline
AT\newline
Nahkampfwaffe\newline
Allen Nahkampfwaffen\newline
Punkte aus Meisterparade oder Binden k\"onnen genutzt
werden\newline
Wirkung: Der Angreifer richtet TP an.
Dabei werden Punkte aus hoher KK hinzugez\"ahlt bzw. aus niedriger KK
abgezogen (WdS 81-82). Waffen, die eine Mindest-KK erfordern, k\"onnen als
Improvisierte Waffen gef\"uhrt werden (WdS 82).
Misslungen:
\DSAHinweis{WdS 55, 59}{}{Aktionsman\"over}
\clearpage

Ausfall\newline
AT +4 zum Einleiten\newline
SF Ausfall. BE max. 4. H\"ohere INI. Bewegungsfreiheit. Schild
behindert +2. Angreifer und Verteidiger wenden Aktion, Reaktion und beide
Freie Aktionen auf (durch Zur\"uckdr\"angen)\newline
Anderth., Dolche, Fechtwaffen, Infanteriew., Kettenst\"abe, S\"abel,
Schwerter, Speere, St\"abe\newline
Finte, Wuchtschlag, jeweils max. Ansage +4. Kann mit Doppelangriff,
Niederwerfen, Hammerschlag, Gezielter Stich und Todessto\"U abgeschlossen
werden\newline
Wirkung: Gegner kann nicht angreifen, sondern muss eine AT-Serie parieren.
F\"ur die umgewandelte Aktion, ohne Schritt oder mit falscher Waffe jeweils
zus\"atzlich +4. Der Ausfall endet unfreiwillig durch:
- misslungene AT oder gl\"uckliche PA. Gezieltes Ausweichen, zus\"atzlich
+2. nach maximal KO/2 Attacken. Der Angreifer muss in jedem dieser vier
ersten F\"alle -1W6 INI hinnehmen, Verteidiger hat Passierschlag.
- Stehenbleiben des Gegners. Erfordert MU-Probe +4 + im Ausfall erlittene
Treffer sowie PA +4. Hindernis, dadurch die letzte PA +4.
Misslungen: Längerer Text, der zu einem Seitenumbruch führt.
Längerer Text, der zu einem Seitenumbruch führt.
Längerer Text, der zu einem Seitenumbruch führt.
\DSAHinweis{WdS 59-60 }{}{Aktionsman\"over}
\clearpage

\end{document}
----------------

Hier die Liste der verwendeten Pakete:
*File List*
article.cls 2020/04/10 v1.4m Standard LaTeX document class
size10.clo 2020/04/10 v1.4m Standard LaTeX file (size option)
geometry.sty 2020/01/02 v5.9 Page Geometry
keyval.sty 2014/10/28 v1.15 key=value parser (DPC)
ifvtex.sty 2019/10/25 v1.7 ifvtex legacy package. Use iftex instead.
iftex.sty 2020/03/06 v1.0d TeX engine tests
babel.sty 2021/04/26 3.58 The Babel package
ngerman.ldf 2021/02/27 v2.13 German support for babel (post-1996 orthograph
y)
fancyhdr.sty 2021/01/28 v4.0.1 Extensive control of page headers and footers


Danke für eure Hilfe
Carmen
Ulrike Fischer
2021-05-16 18:50:18 UTC
Permalink
Post by Carmen Bartels
WO hab ich meinen Gedankenfehler, der die Ausgabe der Fußzeile verhindert?
----------------
\documentclass[10pt]{article}
\usepackage[paperwidth={65mm},paperheight={97mm},margin={8mm}]{geometry}
Standardmäßig ist der Fuß außerhalb und 8mm ist etwas wenig.

\usepackage[paperwidth={65mm},paperheight={97mm},margin={8mm},includefoot]{geometry}

Siehe Doku von geometry für weitere Optionen.
--
Ulrike Fischer
https://www.troubleshooting-tex.de/
Carmen Bartels
2021-05-17 08:29:44 UTC
Permalink
Post by Ulrike Fischer
Post by Carmen Bartels
WO hab ich meinen Gedankenfehler, der die Ausgabe der Fußzeile verhindert?
----------------
\documentclass[10pt]{article}
\usepackage[paperwidth={65mm},paperheight={97mm},margin={8mm}]{geometry}
Standardmäßig ist der Fuß außerhalb und 8mm ist etwas wenig.
\usepackage[paperwidth={65mm},paperheight={97mm},margin={8mm},includefoot]{geometry}
Siehe Doku von geometry für weitere Optionen.
Vielen, vielen Dank, damit passiert genau, was ich wollte.

Ich werd allerding includeall verwenden, nicht, dass ich zufällig noch etwas
in den margin-Bereich setze. Nach Betrachten der Abbildung für
Druckbereiche ist margin auch nicht der richtige Parameter, da 59 x 91mm
Druckbereich nicht übertroffen werden da. Das geht besser mit textwidth und
textheight.

Noch einmal Danke
Carmen
Rolf Niepraschk
2021-05-17 18:10:18 UTC
Permalink
Am 17.05.21 um 10:29 schrieb Carmen Bartels:
...
Post by Carmen Bartels
Vielen, vielen Dank, damit passiert genau, was ich wollte.
Ich werd allerding includeall verwenden, nicht, dass ich zufällig noch etwas
in den margin-Bereich setze. Nach Betrachten der Abbildung für
Druckbereiche ist margin auch nicht der richtige Parameter, da 59 x 91mm
Druckbereich nicht übertroffen werden da. Das geht besser mit textwidth und
textheight.
Noch einmal Danke
Carmen
Kleiner Tipp:

Nimm zusätzlich

\usepackage{showframe}

womit Du eine gute Orientierung über die Positionen auf dem Blatt hast.

...Rolf
Carmen Bartels
2021-05-18 08:08:03 UTC
Permalink
Post by Rolf Niepraschk
...
Post by Carmen Bartels
Vielen, vielen Dank, damit passiert genau, was ich wollte.
Ich werd allerding includeall verwenden, nicht, dass ich zufällig noch etwas
in den margin-Bereich setze. Nach Betrachten der Abbildung für
Druckbereiche ist margin auch nicht der richtige Parameter, da 59 x 91mm
Druckbereich nicht übertroffen werden da. Das geht besser mit textwidth und
textheight.
Nimm zusätzlich
\usepackage{showframe}
womit Du eine gute Orientierung über die Positionen auf dem Blatt hast.
...Rolf
Danke,
ich hab schon mit der Option showframe aus dem geometry-Paket interessante
Entdeckungen gemacht und bin hoffentlich jetzt fertig mit dem Herumfummeln
an den Grössen. Nun bleibt mir "nur" noch das Korrigieren und Setzen der
nötigen Texte.
Ob ich nun tatsächlich die kleinen Spielkarten verwende oder doch noch auf
grössere oder sogar auf Din A7-Karteikarten, ist noch nicht klar. Vermutlich
hab ich bei Verwendung der letzteren dann weitere Fragen (um 90 Grad drehen
ist ja noch relativ einfach per Druckeransteuerung zu bekommen, aber wie
ich 4 "Seiten" nebeneinander und 2 übereinander auf eine Din A4-Seite
bekomme OHNE mit sowas wie pdftk zu hantierne, msus ich noch erkunden).

Danke
Carmen
Julius Dittmar
2021-05-18 14:46:29 UTC
Permalink
iaber wie
ich 4 "Seiten" nebeneinander und 2 übereinander auf eine Din A4-Seite
bekomme OHNE mit sowas wie pdftk zu hantierne, msus ich noch erkunden).
Das geht z.B. mit pgfpages (eventuell erweitert durch pgfmorepages)
oder, ausgehend von einem gesetzten Dokument, mit pdfpages.
Carmen Bartels
2021-05-19 08:38:27 UTC
Permalink
Post by Julius Dittmar
iaber wie
ich 4 "Seiten" nebeneinander und 2 übereinander auf eine Din A4-Seite
bekomme OHNE mit sowas wie pdftk zu hantierne, msus ich noch erkunden).
Das geht z.B. mit pgfpages (eventuell erweitert durch pgfmorepages)
oder, ausgehend von einem gesetzten Dokument, mit pdfpages.
Auch Dir Danke,
sieht genau wie das aus, was ich dann brauche.

Danke
Carmen
Hannes Kuhnert
2021-05-23 11:04:10 UTC
Permalink
Post by Carmen Bartels
aber wie
ich 4 "Seiten" nebeneinander und 2 übereinander auf eine Din A4-Seite
bekomme OHNE mit sowas wie pdftk zu hantierne, msus ich noch erkunden).
Das geht z.B. […], ausgehend von einem gesetzten Dokument, mit pdfpages.
Das ist nach meiner Erfahrung sehr zu empfehlen: Die Erzeugung der
eigentlichen Dokumente und die Vorbereitung für den Druck auf
andersformatigem Papier voneinander zu unterscheiden. Mit einem
Hilfsmittel wie Make kann die Kompilierung gleichwohl in einem von
Statten gehen.
--
Hannes Kuhnert
Carmen Bartels
2021-05-23 15:32:37 UTC
Permalink
Post by Hannes Kuhnert
Post by Carmen Bartels
aber wie
ich 4 "Seiten" nebeneinander und 2 übereinander auf eine Din A4-Seite
bekomme OHNE mit sowas wie pdftk zu hantierne, msus ich noch erkunden).
Das geht z.B. […], ausgehend von einem gesetzten Dokument, mit pdfpages.
Das ist nach meiner Erfahrung sehr zu empfehlen: Die Erzeugung der
eigentlichen Dokumente und die Vorbereitung für den Druck auf
andersformatigem Papier voneinander zu unterscheiden. Mit einem
Hilfsmittel wie Make kann die Kompilierung gleichwohl in einem von
Statten gehen.
Ich hab jetzt für Din A7 Karteikarten entschieden statt Spielkarten
bedrucken lassen zu wollen. Davon gibts 8 auf einer Seite und bei
Verwendung von pgfpages ergibt folgendes Dokument genau das richtige:
\documentclass[10pt,a4paper]{article}
\usepackage[final]{pdfpages}
\begin{document}
\includepdf[pages=-,nup=2x4,angle=90,frame=true,noautoscale=true]%
{Manoeverkarten1.pdf}
\end{document}

Und ja, trennen von Seitengrösse der Karte und Seitengrösse des Blattes auf
der diese Karte sitzt, ist ideal.
Die Idee mit dem make-script ist gut und das ist relativ einfach zu machen,
wenn auch schon Jahrzehnte her, dass ich sowas geschrieben habe.

Nun bleibt mir nur noch, die restlichen ca 90 Kartentexte zu prüfen und zu
korrigieren und den Drucker zu reinigen, damit er gerade einzieht. Wenn ich
ich in einigen Wochen (oder Monaten, Urlaub ist jetzt zuende) fertig bin,
dann werd ich das Ergebnis vermutlich auf www.tex-hannover.de
veröffentlichen. Dies ist das neue Wiki der TeX User Group hier.

Danke an alle
Carmen

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...