Discussion:
Automatisches heutiges Datum
(zu alt für eine Antwort)
Albrecht Mehl
2020-12-18 09:02:17 UTC
Permalink
Meine Briefe werden mit komascript verfasst. Am Anfang des Codes gibt es

\setkomavar{date}{2020-12-18}

Nun kommt es vor, dass ein Brief über mehrere Tage hinweg 'ausgebrütet'
wird. Da wäre es schön, wenn das Datum automatisch angepasst würde. Die
zumindest für mich naheliegende Lösung mit \today geht nicht.

Gibt es da doch eine Möglichkeit?

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Wolfgang Kynast
2020-12-18 09:22:02 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Meine Briefe werden mit komascript verfasst. Am Anfang des Codes gibt es
\setkomavar{date}{2020-12-18}
Nun kommt es vor, dass ein Brief über mehrere Tage hinweg 'ausgebrütet'
wird. Da wäre es schön, wenn das Datum automatisch angepasst würde. Die
zumindest für mich naheliegende Lösung mit \today geht nicht.
Gibt es da doch eine Möglichkeit?
google "komascript Tagesdatum einsetzen"
1. Treffer
Başar Alabay
2020-12-18 11:21:56 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kynast
Post by Albrecht Mehl
Meine Briefe werden mit komascript verfasst. Am Anfang des Codes gibt es
\setkomavar{date}{2020-12-18}
Nun kommt es vor, dass ein Brief über mehrere Tage hinweg 'ausgebrütet'
wird. Da wäre es schön, wenn das Datum automatisch angepasst würde. Die
zumindest für mich naheliegende Lösung mit \today geht nicht.
Gibt es da doch eine Möglichkeit?
google "komascript Tagesdatum einsetzen"
1. Treffer
War zwar nicht meine Frage – und ich bin sehr vorsichtig mit sich
automatisch anpassenden Daten – aber … den ersten Treffer kann ich x-mal lesen,
verstehen tu ich ihn nicht.

B. Alabay
Wolfgang Kynast
2020-12-18 23:06:19 UTC
Permalink
Post by Başar Alabay
Post by Wolfgang Kynast
Post by Albrecht Mehl
Meine Briefe werden mit komascript verfasst. Am Anfang des Codes gibt es
\setkomavar{date}{2020-12-18}
Nun kommt es vor, dass ein Brief über mehrere Tage hinweg 'ausgebrütet'
wird. Da wäre es schön, wenn das Datum automatisch angepasst würde. Die
zumindest für mich naheliegende Lösung mit \today geht nicht.
Gibt es da doch eine Möglichkeit?
google "komascript Tagesdatum einsetzen"
1. Treffer
War zwar nicht meine Frage – und ich bin sehr vorsichtig mit sich
automatisch anpassenden Daten – aber … den ersten Treffer kann ich x-mal lesen,
verstehen tu ich ihn nicht.
https://komascript.de/node/1889 - was ist daran unverständlich?
--
Schöne Grüße,
Wolfgang
Başar Alabay
2020-12-19 08:09:43 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kynast
Post by Başar Alabay
Post by Wolfgang Kynast
google "komascript Tagesdatum einsetzen"
1. Treffer
War zwar nicht meine Frage – und ich bin sehr vorsichtig mit sich
automatisch anpassenden Daten – aber … den ersten Treffer kann ich x-mal lesen,
verstehen tu ich ihn nicht.
https://komascript.de/node/1889 - was ist daran unverständlich?
So ziemlich alles, außer, daß der Autor kein glücklicher Mensch zu sein
scheint.

Mit \setkomavar{date}{2011-11-11} setze man also den 11.11.2011 (?)
Warum dann 2011-11-11 und nicht 11.11.2011? Und was hat das mit einem
sich selbst am Tagesdatum orientierenden und umstellenden Datumsfeld zu tun?

B. Alabay
Wolfgang Kynast
2020-12-19 08:19:06 UTC
Permalink
Post by Başar Alabay
Post by Wolfgang Kynast
Post by Başar Alabay
Post by Wolfgang Kynast
google "komascript Tagesdatum einsetzen"
1. Treffer
War zwar nicht meine Frage – und ich bin sehr vorsichtig mit sich
automatisch anpassenden Daten – aber … den ersten Treffer kann ich x-mal lesen,
verstehen tu ich ihn nicht.
https://komascript.de/node/1889 - was ist daran unverständlich?
So ziemlich alles, außer, daß der Autor kein glücklicher Mensch zu sein
scheint.
Lies eine schwarze Messe für ihn.

Ich finde den Text sowohl klar als auch hilfreich.
Başar Alabay
2020-12-19 08:27:12 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kynast
Post by Başar Alabay
Post by Wolfgang Kynast
Post by Başar Alabay
Post by Wolfgang Kynast
google "komascript Tagesdatum einsetzen"
1. Treffer
War zwar nicht meine Frage – und ich bin sehr vorsichtig mit sich
automatisch anpassenden Daten – aber … den ersten Treffer kann ich x-mal lesen,
verstehen tu ich ihn nicht.
https://komascript.de/node/1889 - was ist daran unverständlich?
So ziemlich alles, außer, daß der Autor kein glücklicher Mensch zu sein
scheint.
Lies eine schwarze Messe für ihn.
Wieso? Er bräuchte doch eher das Gegenteil.
Post by Wolfgang Kynast
Ich finde den Text sowohl klar als auch hilfreich.
Ich nicht. Ist ja auch nicht weiter schlimm, nech?

B. Alabay
Albrecht Mehl
2020-12-19 09:13:55 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kynast
Post by Başar Alabay
Post by Wolfgang Kynast
https://komascript.de/node/1889 - was ist daran unverständlich?
So ziemlich alles, außer, daß der Autor kein glücklicher Mensch zu sein
scheint.
Lies eine schwarze Messe für ihn.
Ich finde den Text sowohl klar als auch hilfreich.
^^^

Können Sie sich vorstellen, dass es Menschen, die weniger als Sie
wissen, gibt? Die Leute, die etwas wissen, haben oft wenig
Einfühlungsvermögen und meinen, es sei schiere Blödheit, dass man hier
fragt. Nein, es gibt auch höflich helfende Leute, die nicht gleich wie
Lisse jetzt mit 'Altersstarrsinn' in der Diskussion 'Der Ton ...'
antworten, bloss weil sie verdrängen wollen, vielleicht nicht bewusst
wollen, sondern müssen.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Dr Eberhard W Lisse
2020-12-22 20:34:57 UTC
Permalink
Erstens, Es gibt keine solche "Diskussion" nur ein sinnloses Gezetere.

Zweitens, wer sich verteidigt, klagt sich an.

Drittens, die Wahrheit kann nicht beleidigen.

Viertens, qed.

Fünftens, die Antwort auf die Frage ergibt sich ohne jede
Schwierigkeit aus dem Komascript Manual (deutsch- oder
englischsprachig).

ofg, el


On 2020-12-19 11:13 , Albrecht Mehl wrote:
[...]
Post by Albrecht Mehl
Können Sie sich vorstellen, dass es Menschen, die weniger als Sie
wissen, gibt? Die Leute, die etwas wissen, haben oft wenig
Einfühlungsvermögen und meinen, es sei schiere Blödheit, dass man hier
fragt. Nein, es gibt auch höflich helfende Leute, die nicht gleich wie
Lisse jetzt mit 'Altersstarrsinn' in der Diskussion 'Der Ton ...'
antworten, bloss weil sie verdrängen wollen, vielleicht nicht bewusst
wollen, sondern müssen.
A. Mehl
Albrecht Mehl
2020-12-23 07:39:00 UTC
Permalink
Post by Dr Eberhard W Lisse
Erstens, Es gibt keine solche "Diskussion" nur ein sinnloses Gezetere.
Zweitens, wer sich verteidigt, klagt sich an.
Drittens, die Wahrheit kann nicht beleidigen.
Viertens, qed.
Wie die Diskussion, in der einige nicht sofort die Antwort wussten,
zeigt, war die Diskussion nötig. Wenn man fern vom Schuss wohnt und
meint, sich in alles einmischen zu müssen, schreibt man solche
Banalitäten. Durch Einstreuen von mal aufgeschnapptem Latein wird Ihre
Argumentation nicht stärker. Vielleicht gibt es Leute, die sich davon
beeindrucken lassen ... ich hoffe, nicht gar zu viele.
Post by Dr Eberhard W Lisse
Fünftens, die Antwort auf die Frage ergibt sich ohne jede
^^^^^^^^^
Post by Dr Eberhard W Lisse
Schwierigkeit aus dem Komascript Manual (deutsch- oder
^^^^^^^^^^^^^
Post by Dr Eberhard W Lisse
englischsprachig).
Siehe oben, nicht jeder weiß so viel wie Sie. Das sollte Ihnen Anlass
für Dankbarkeit, nicht für Überheblichkeit sein.
Post by Dr Eberhard W Lisse
ofg, el
^^^

Heisst das 'Ohne freundliche Grüße'?

'Dem habe ich es aber mal gegeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!'
Post by Dr Eberhard W Lisse
[...]
Post by Albrecht Mehl
Können Sie sich vorstellen, dass es Menschen, die weniger als Sie
wissen, gibt? Die Leute, die etwas wissen, haben oft wenig
Einfühlungsvermögen und meinen, es sei schiere Blödheit, dass man hier
fragt. Nein, es gibt auch höflich helfende Leute, die nicht gleich wie
Lisse jetzt mit 'Altersstarrsinn' in der Diskussion 'Der Ton ...'
antworten, bloss weil sie verdrängen wollen, vielleicht nicht bewusst
wollen, sondern müssen.
A. Mehl
Auch für Sie, lieber Herr Lisse, gilt mein Rat

Wenn man geärgert ist, Antwort nicht gleich
absenden, sondern zu den Entwürfen. Sonst be-
dauert man es hinterher, weil man sich
blamiert hat.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Horst Felder
2020-12-23 09:30:00 UTC
Permalink
Hallo Albrecht!
Post by Albrecht Mehl
Wie die Diskussion, in der einige nicht sofort die Antwort wussten,
zeigt, war die Diskussion nötig. Wenn man fern vom Schuss wohnt und
meint, sich in alles einmischen zu müssen, schreibt man solche
Banalitäten. Durch Einstreuen von mal aufgeschnapptem Latein wird
Ihre Argumentation nicht stärker. Vielleicht gibt es Leute, die
sich davon beeindrucken lassen ... ich hoffe, nicht gar zu viele.
Könnt ihr eure privaten Befindlichkeiten bitte per PN weiterführen?
Danke!
--
Mit freundlichen Grüßen
Horst Felder - www.flohheim.de
GNU/Linux; damit ich auch morgen noch vernünftig arbeiten kann!
Dr Eberhard W Lisse
2020-12-23 13:29:59 UTC
Permalink
Plonk ihn (uns :-)-O) doch, wenn Dich das Getrolle stört.

mfg, el
Post by Horst Felder
Hallo Albrecht!
[...]
Post by Horst Felder
Könnt ihr eure privaten Befindlichkeiten bitte per PN weiterführen?
Danke!
Dr Eberhard W Lisse
2020-12-23 13:28:05 UTC
Permalink
Tja, auch fernab vom Zentrum der Welt (Darmstadt) gibt es das
Internet.


On 2020-12-23 09:39 , Albrecht Mehl wrote:
[...]
Post by Albrecht Mehl
Wenn man fern vom Schuss wohnt
[...]
Post by Albrecht Mehl
Post by Dr Eberhard W Lisse
ofg, el
  ^^^
Heisst das 'Ohne freundliche Grüße'?
genau.

el
Axel Berger
2020-12-19 17:17:08 UTC
Permalink
Post by Başar Alabay
verstehen tu ich ihn nicht.
Ich finde den genannten Text zwar klar und leichtverständlich, nur sehe
ich den Bezug zu Albrechts Frage nicht. Markus beschreibt klar, daß die
Komavariable date zwar in der Initialisierung vorbelegt wird, danach
aber Vorrang hat vor der LaTeXvaribalen \date.

Das erklärt aber nicht, warum Albrechts

\setkomavar{date}{\today}

nicht funktionieren sollte. Bei mir geht das nämlich -- extra getestet.
Ich vermute, daß er vorher irgendwie sein \today verstellt hat oder
etwas in der Art. Oder das Problem war, daß \today nicht ISO-formatiert
ist -- das hätte man in der Frage dann aber wirklich deutlicher machen
sollen.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Wolfgang Kynast
2020-12-19 17:59:50 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Post by Başar Alabay
verstehen tu ich ihn nicht.
Ich finde den genannten Text zwar klar und leichtverständlich, nur sehe
ich den Bezug zu Albrechts Frage nicht. Markus beschreibt klar, daß die
Komavariable date zwar in der Initialisierung vorbelegt wird, danach
aber Vorrang hat vor der LaTeXvaribalen \date.
Das erklärt aber nicht, warum Albrechts
\setkomavar{date}{\today}
nicht funktionieren sollte. Bei mir geht das nämlich -- extra getestet.
Ich vermute, daß er vorher irgendwie sein \today verstellt hat oder
etwas in der Art. Oder das Problem war, daß \today nicht ISO-formatiert
ist -- das hätte man in der Frage dann aber wirklich deutlicher machen
sollen.
wenn man das Tagesdatum möchte, braucht man überhaupt nicht
rumzuhampeln. Das wird automatisch verwendet.
--
Schöne Grüße,
Wolfgang
Albrecht Mehl
2020-12-21 04:37:19 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kynast
Post by Axel Berger
nicht funktionieren sollte. Bei mir geht das nämlich -- extra getestet.
Ich vermute, daß er vorher irgendwie sein \today verstellt hat oder
etwas in der Art. Oder das Problem war, daß \today nicht ISO-formatiert
ist -- das hätte man in der Frage dann aber wirklich deutlicher machen
sollen.
wenn man das Tagesdatum möchte, braucht man überhaupt nicht
rumzuhampeln. Das wird automatisch verwendet.
Leichter fiele es mir, Sie ernst zu nehmen, wenn Sie nicht Ihrer
Neigung, Schnellschüsse abzugeben, so oft folgten. Lesen Sie doch erst
mal die Diskussion noch einmal durch ... und dann merken Sie, dass es
doch ein Problem gibt. Ich habe auch schon auf einen Hinweis hin
angedeutet, woran es liegen könnte. Gleich werde ich einiges ins Netz
stellen. Dazu können Sie, wenn Sie wollen, etwas schreiben. Aber, bitte,
in einem etwas verbindlicheren Ton.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Wolfgang Kynast
2020-12-21 07:55:03 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Post by Wolfgang Kynast
Post by Axel Berger
nicht funktionieren sollte. Bei mir geht das nämlich -- extra getestet.
Ich vermute, daß er vorher irgendwie sein \today verstellt hat oder
etwas in der Art. Oder das Problem war, daß \today nicht ISO-formatiert
ist -- das hätte man in der Frage dann aber wirklich deutlicher machen
sollen.
wenn man das Tagesdatum möchte, braucht man überhaupt nicht
rumzuhampeln. Das wird automatisch verwendet.
Leichter fiele es mir, Sie ernst zu nehmen, wenn Sie nicht Ihrer
Neigung, Schnellschüsse abzugeben, so oft folgten. Lesen Sie doch erst
mal die Diskussion noch einmal durch ... und dann merken Sie, dass es
doch ein Problem gibt.
Das wie üblich im OP nicht genannt wird.
Başar Alabay
2020-12-19 21:11:40 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Post by Başar Alabay
verstehen tu ich ihn nicht.
Ich finde den genannten Text zwar klar und leichtverständlich, nur sehe
ich den Bezug zu Albrechts Frage nicht. Markus beschreibt klar, daß die
Komavariable date zwar in der Initialisierung vorbelegt wird, danach
aber Vorrang hat vor der LaTeXvaribalen \date.
Verständlichkeit ist immer relativ und kontextuell. Wenn ich das
Gejammer und Gemotze verstehen wollte, ja. Wenn ich die zwei technischen
Punkte verstehen wollte, ebenfalls ja. Aber – Du hast es erkannt – mir
erschloß sich nicht der Bezug zu der Autoaktualisierung. Ich habe auch
irgendwie das Gefühl, daß weiterhin auf diesen Punkt gar nicht
eingegangen worden ist. Aber … vielleicht habe ja auch ich etwas falsch
verstanden.

Ich kenne Autodatum-Funktionen vor allem aus Office-Anwendungen. Sehr
sinnvoll, wenn irgend eine Wörth-Vorlage das Datum bei jedem Öffnen
erneut anpaßt, böh :-) Ich verstehe nicht, warum bis heute keine
Beschränkungsfunktion eingeführt wurde, aber egal. Ansonsten kenne ich
das aus Tabellen … da kann das zu Kontrollzwecken durchaus sinnvoll
sein. Spätestens nach Ablauf des Kontrollzeitraums fehlt dann eben diese
Autofunktion-Abschalt-Funktion.

Und da kommen wir zu dem ursprünglichen Thema. Ich kenne (von wo
eigentlich?) auch noch das alte \today. Aber wenn man das hat, braucht
und will man ja nichts anderes. Daher verstehe ich von vorne bis hinten
weder den Hinweis auf die Lamentquelle, noch deren Jammerinhalt. Denn da
geht es eben nicht darum, sondern um Fasnacht und Aprilscherz.

Und eigentlich schreibe ich das auch nur, weil ich gerade Urlaub habe
und gestern die heute-show verpaßt habe. Aufnahme liegt ganz
\today-konform vor. Würde ich statt der schwarzen Messe des Kollegen
Kynast empfehlen. Hehe :-)

B. Alabay
Holger Schieferdecker
2020-12-21 10:00:44 UTC
Permalink
Post by Başar Alabay
Post by Axel Berger
Post by Başar Alabay
verstehen tu ich ihn nicht.
Ich finde den genannten Text zwar klar und leichtverständlich, nur sehe
ich den Bezug zu Albrechts Frage nicht. Markus beschreibt klar, daß die
Komavariable date zwar in der Initialisierung vorbelegt wird, danach
aber Vorrang hat vor der LaTeXvaribalen \date.
Verständlichkeit ist immer relativ und kontextuell. Wenn ich das
Gejammer und Gemotze verstehen wollte, ja. Wenn ich die zwei technischen
Punkte verstehen wollte, ebenfalls ja. Aber – Du hast es erkannt – mir
erschloß sich nicht der Bezug zu der Autoaktualisierung. Ich habe auch
irgendwie das Gefühl, daß weiterhin auf diesen Punkt gar nicht
eingegangen worden ist. Aber … vielleicht habe ja auch ich etwas falsch
verstanden.
Der besagte Text behandelt kein Autodatum, aber die Möglichkeit, das
Datum auf verschiedenen Wegen zu setzen. Falls zwei Wege gleichzeitig
verwendet werden, kann es passieren, daß der fixe Datumswert Vorrang vor
dem Autodatum mit \today hat. Das wäre eine mögliche Fehlerquelle, die
aber im vorliegenden Problem des OP nicht vorliegt. So habe ich den
Hinweis auf den Text jedenfalls verstanden.

Holger
Holger Schieferdecker
2020-12-18 09:36:17 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Meine Briefe werden mit komascript verfasst. Am Anfang des Codes gibt es
\setkomavar{date}{2020-12-18}
Nun kommt es vor, dass ein Brief über mehrere Tage hinweg 'ausgebrütet'
wird. Da wäre es schön, wenn das Datum automatisch angepasst würde. Die
zumindest für mich naheliegende Lösung mit \today geht nicht.
Gibt es da doch eine Möglichkeit?
Was meinst Du mit "\today geht nicht"?

Folgendes Beispiel erzeugt mir einen minimalen Brief mit heutigem Datum:

%%%%%%%%%%%%%%
\documentclass[version=last]{scrlttr2}
\usepackage[ngerman]{babel}
\begin{document}
%\date{2020-1-1}
\setkomavar{date}{\today}
\begin{letter}{Petra Mustermann\\
Vor dem Berg 1\\
12345 Musterhausen}

\opening{Liebe Vereinsvorsitzende,}
\end{letter}
\end{document}
%%%%%%%%%%%%%%

Wie in der Anleitung zu KOMAscript beschrieben, wird automatisch das
aktuelle Datum verwendet, wenn keine Angabe mittels

\setkomavar{date}{...}
oder
\date{...}

gemacht wird. Genau genommen wird \setkomavar{date}{...} mit dem Inhalt
von \date{} vorbelegt, welches wiederum mit \today vorbelegt ist.
Sprich, die Angabe oben mit \setkomavar kann auch auskommentiert werden.

Kann es evtl. sein, daß bei Dir irgendwo anders bereits ein Datum
gesetzt wird?

Holger
Albrecht Mehl
2020-12-18 16:55:52 UTC
Permalink
Post by Holger Schieferdecker
Post by Albrecht Mehl
Meine Briefe werden mit komascript verfasst. Am Anfang des Codes gibt es
            \setkomavar{date}{2020-12-18}
Nun kommt es vor, dass ein Brief über mehrere Tage hinweg 'ausgebrütet'
wird. Da wäre es schön, wenn das Datum automatisch angepasst würde. Die
zumindest für mich naheliegende Lösung mit \today geht nicht.
          Gibt es da doch eine Möglichkeit?
Was meinst Du mit "\today geht nicht"?
%%%%%%%%%%%%%%
\documentclass[version=last]{scrlttr2}
\usepackage[ngerman]{babel}
\begin{document}
%\date{2020-1-1}
\setkomavar{date}{\today}
\begin{letter}{Petra Mustermann\\
Vor dem Berg 1\\
12345 Musterhausen}
\opening{Liebe Vereinsvorsitzende,}
\end{letter}
\end{document}
%%%%%%%%%%%%%%
Wie in der Anleitung zu KOMAscript beschrieben, wird automatisch das
aktuelle Datum verwendet, wenn keine Angabe mittels
  \setkomavar{date}{...}
oder
  \date{...}
gemacht wird. Genau genommen wird \setkomavar{date}{...} mit dem Inhalt
von \date{} vorbelegt, welches wiederum mit \today vorbelegt ist.
Sprich, die Angabe oben mit \setkomavar kann auch auskommentiert werden.
Kann es evtl. sein, daß bei Dir irgendwo anders bereits ein Datum
gesetzt wird?
Das ist möglich, wird aber von mir nur in groben Zügen durchschaut. Der
hilfreiche Markus Kohm hat mir mein Briefsystem eingerichtet:

Mit der documentclass wird eine .lc0 für mich - wahlweise für meine Frau
- aufgerufen. Innerhalb von AlbrechtMehl.lco wird dann die eigentlich
arbeitende AMdefault.lco aufgerufen.

Mit dem aktuellen Datum tut es, mit

\setkomavar{date}{\today}

_nicht_.

Die sonst von mir geschätzte GUI kile kann anscheinend nicht aus der
Ausgabe kopieren. Zwei Zeilen lauten

--------------------------
!Illegal Parameter number in definition of \***@date
<to be read again>
---------------------------------------------

Also erst einmal Danke. Sollte ich über workupload mal etwas ins Netz
stellen?

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Blubu
2020-12-19 09:32:58 UTC
Permalink
Hallo,
ich bin gerade zufällig drüber gestolpert, und da ich die Diskussion gerade nicht als zielführend empfinde, antworte ich einfach mal.
Post by Albrecht Mehl
Die sonst von mir geschätzte GUI kile kann anscheinend nicht aus der
Ausgabe kopieren. Zwei Zeilen lauten
--------------------------
<to be read again>
---------------------------------------------
Also erst einmal Danke. Sollte ich über workupload mal etwas ins Netz
stellen?
Das wäre die eine Option, weil interessant wäre, wieso das nicht funktioniert. Ansonsten kannst du das aktuelle Datum aber auch über die Variablen referenzieren

\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}

Dann bekommst du das Datum im ISO-Format.
Ich hoffe das hilft weiter.

Viele Grüße
M
Dr Engelbert Buxbaum
2020-12-19 10:37:23 UTC
Permalink
Post by Blubu
\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}
Dann bekommst du das Datum im ISO-Format.
Ich hoffe das hilft weiter.
Das geht mit \usepackage{isodate} noch ein wenig einfacher
--
DIN EN ISO 9241 Ergonomic requirements for office work with visual
display terminals (VDTs) - Part 13: User guidance
9.5.3 Error messages should convey what is wrong, what corrective
actions can be taken, and the cause of the error.
Axel Berger
2020-12-19 11:02:23 UTC
Permalink
Post by Blubu
\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}
Das kann man machen und es ist vielleicht das einfachste und
verständlichste. Ich verwende für den Zweck das Makro \ISOToday. Es
stammt vermutlich aus dem Koma-Paket scrdate. Ganz sicher bin ich nicht,
den Teil habe ich einmal geschrieben und seit Jahren nicht angefaßt.

Was einfacher ist, das Datum jedes Mal, wenn es gebraucht wird, zu Fuß
zusammenzubauen oder sich noch ein Makro mehr merken, muß jeder für sich
eintscheiden. An anderen Stellen (Titelei) verzichte ich aus genau dem
Grund auf hilfreiche und gut gemachte Komakonstrukte.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Albrecht Mehl
2020-12-21 05:02:15 UTC
Permalink
Post by Blubu
Post by Albrecht Mehl
Also erst einmal Danke. Sollte ich über workupload mal etwas ins Netz
stellen?
Das wäre die eine Option, weil interessant wäre, wieso das nicht funktioniert.
Unter der Adresse

https://workupload.com/archive/W8G7XpAE

stehen drei Dateien bereit:

- eine .tex
- AlbrechtMehl.lco die vom scrl... aufgerufen wird
- AMdefault.lco die von AlbrechtMehl.lco aufgerufen wird

Bei der Gelegenheit noch einmal Dank an Kohm.

Als Ergebnis der Untersuchung durch Leute mit mehr Kenntnissen erhoffe
ich u.a. _eine_ Zeile

\setkomavar ...

und eine einsehbare Korrektur in .lco: welche Zeile was ändern usw.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Holger Schieferdecker
2020-12-21 09:53:31 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Unter der Adresse
https://workupload.com/archive/W8G7XpAE
- eine .tex
- AlbrechtMehl.lco die vom scrl... aufgerufen wird
- AMdefault.lco die von AlbrechtMehl.lco aufgerufen wird
Bei der Gelegenheit noch einmal Dank an Kohm.
Aha, das ging aus dem OP nicht hervor, daß da eine durchaus spezielle
Briefvorlage im Spiel ist. Diese verwendet intern das Paket isodate und
stellt auch sonst noch ein bißchen was mit der Ausgabe des Datums an.
Die Vorlage erzwingt auch die Angabe eines Datums, ansonsten hagelt es
Fehlermeldungen.

Bis ins letzte Detail habe ich es mir nicht angeschaut, aber aufgrund
dieser Vorlage gibt \today ein Textdatum aus:

21. Dezember 2020

Dies ist jedoch ein Format, welches dann von \setkomavar{date}{\today}
nicht verstanden wird.

Mit \AtBeginLetter wird das Datum dann in das Makro \***@date übertragen.

\AtBeginLetter{%
\Ifkomavarempty{date}{}{%
% "date" retten.
\usekomavar[\***@edef\***@date]{date}%
% "date" leer machen, um das Setzen
% am üblichen Platz zu verhindern.
\setkomavar{date}{}%
}% Ifkomavarempty
} % AtBeginLetter

Ausgegeben wird das Datum dann später so:

\chead{\large\rmfamily\textbf{\usekomavar{fromname}\hspace{1cm}%
Seite~\slshape\thepage \hspace{1cm} des Briefes
vom~\slshape\numdate[arabic]\isotwodigitdayfalse\printdate{\***@date}
}}

Leider habe ich keine Lösung, denn ich schaffe es nicht, die
Fehlermeldungen bei \setkomavar{date}{\today} wegzubekommen.

Versucht habe ich in AMdefault.lco

\RequirePackage[iso]{isodate}

Dann führt ein
\newcommand{\foo}{\today}
in der Präambel zwar dazu, daß \foo im Brieftext das Datum im ISO-Format
ausgibt, aber nachher kommt eine Fehlermeldung

!Illegal Parameter number in definition of \***@date

Testweise habe ich noch folgendes probiert:

\edef\bar{\today}
\setkomavar{date}{\bar}

Aber auch das geht nicht, dann beschwert sich isodate über ein
unrecognized date format. Das Expandieren scheint da nicht zu klappen.
Das ist jedoch ein Thema, mit dem ich mich sowieso nicht wirklich auskenne.

Vielleicht hat jemand mit mehr Ahnung von isodate eine Idee.

Holger
Albrecht Mehl
2020-12-21 10:07:38 UTC
Permalink
Vielen Dank für die investierte Zeit. Sie verstehen mehr als ich von der
Sache. Falls nicht doch noch 'die' Lösung kommt, werde ich mich über
sein Portal an Kohm wenden.
Post by Holger Schieferdecker
Post by Albrecht Mehl
Unter der Adresse
  https://workupload.com/archive/W8G7XpAE
  - eine .tex
  - AlbrechtMehl.lco    die vom scrl... aufgerufen wird
  - AMdefault.lco       die von AlbrechtMehl.lco aufgerufen wird
Bei der Gelegenheit noch einmal Dank an Kohm.
.......................
Post by Holger Schieferdecker
Vielleicht hat jemand mit mehr Ahnung von isodate eine Idee.
Holger
A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Axel Berger
2020-12-21 10:54:02 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Sie verstehen mehr als ich von der
Sache. Falls nicht doch noch 'die' Lösung kommt,
Eine Lösung kam, wie oft, von Rolf Niepraschk. Ich durchschaue im
schnellen Überfliegen viele Details nicht, sehe aber ganz abstrakt so
viel:

\today ist eine Basisfunktion des LaTeXkerns. Wenn ein eigenes Paket
großen Aufwand treibt, das Standardverhalten zu ändern und etwas eigenes
zu bauen, dann ist es hinterher vermutlich verändert und verhält sich
nicht mehr so, wie im Einführungshandbuch beschrieben.

Das alles in einer Frage unerwähnt zu lassen ist wirklich wenig
hilfreich und auf so einer Basis sind zielführende Antworten kaum zu
erwarten.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Axel Berger
2020-12-21 13:19:18 UTC
Permalink
Post by Holger Schieferdecker
Dies ist jedoch ein Format, welches dann von \setkomavar{date}{\today}
nicht verstanden wird.
Der Teil der Erklärung scheint mir falsch. Die Komavariable date ist ein
reines Textmakro. In einem raschen Test hat

\setkomavar{date}{Hier k\"onnte Ihr Datum stehen}%% Datum

hier gerade problemlos funktioniert.
Post by Holger Schieferdecker
Vielleicht hat jemand mit mehr Ahnung von isodate eine Idee.
Wer so komplexe eigene Veränderungen vornimmt, sollte zuerst einmal
selbst da ansetzen. Ein erster Versuch könnnnte ein

So sieht today aus \today

im normalen Fließtext sein. Was immer dort erscheint sollte sich imho
problemos 1:1 auch in date übernehmen lassen. Test mit
\usekomavar{date}.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Axel Berger
2020-12-21 13:22:52 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Was immer dort erscheint sollte sich imho
problemos 1:1 auch in date übernehmen lassen. Test mit
\usekomavar{date}.
Im Gegensatz dazu macht
vermutlich starke Annahmen über das Format. Wenn die nicht erfüllt sind,
geht naturgemäß nichts mehr. Die Frage hatte also tatsächlich mit dem
eigentlichen Problem nicht das geringste zu tun und war vollkommen
irrelevant und irreführend.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Holger Schieferdecker
2020-12-21 14:34:35 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Post by Holger Schieferdecker
Dies ist jedoch ein Format, welches dann von \setkomavar{date}{\today}
nicht verstanden wird.
Der Teil der Erklärung scheint mir falsch. Die Komavariable date ist ein
reines Textmakro. In einem raschen Test hat
Das mag durchaus sein, daß die Erklärung so falsch ist, ich verstehe
zwar das Prinzip dieser Briefvorlage, aber nicht jedes Detail.
Post by Axel Berger
\setkomavar{date}{Hier k\"onnte Ihr Datum stehen}%% Datum
hier gerade problemlos funktioniert.
In einem einfachen Beispiel, nehme ich an, nicht in Albrechts Vorlage.
Post by Axel Berger
Im Gegensatz dazu macht
vermutlich starke Annahmen über das Format. Wenn die nicht erfüllt sind,
geht naturgemäß nichts mehr. Die Frage hatte also tatsächlich mit dem
eigentlichen Problem nicht das geringste zu tun und war vollkommen
irrelevant und irreführend.
Entweder diese Stelle, oder später bei der Ausgabe des Datums kommt es
zu Problemen, dort wird ebenfalls \***@date verwendet.

Holger
Axel Berger
2020-12-21 15:09:56 UTC
Permalink
Post by Holger Schieferdecker
In einem einfachen Beispiel, nehme ich an, nicht in Albrechts Vorlage.
Ja klar. Deshalb schrieb ich ja gezielt nur der Teil
Post by Holger Schieferdecker
Post by Holger Schieferdecker
ein Format, welches dann von \setkomavar{date}{\today}
nicht verstanden wird.
sei falsch. Date muß nichts verstehen, aber anndere Teile, die versuchen
date spezifisch weiterzuverarbeiten, schon.
Post by Holger Schieferdecker
Entweder diese Stelle, oder später bei der Ausgabe des Datums kommt es
Später. An der Stelle wird ja nur ein Makro abgelegt. Sie zeigte mir
aber, daß da offensichtlich noch mehr folgen muß.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Holger Schieferdecker
2020-12-22 12:01:00 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Post by Holger Schieferdecker
In einem einfachen Beispiel, nehme ich an, nicht in Albrechts Vorlage.
Ja klar. Deshalb schrieb ich ja gezielt nur der Teil
Post by Holger Schieferdecker
Post by Holger Schieferdecker
ein Format, welches dann von \setkomavar{date}{\today}
nicht verstanden wird.
sei falsch. Date muß nichts verstehen, aber anndere Teile, die versuchen
date spezifisch weiterzuverarbeiten, schon.
Du hast da natürlich recht. Ich hatte einiges probiert, was in
unterschiedlichen Fehlern geendet hat. Da bin ich dann letztlich
durcheinander gekommen, wo das Problem eigentlich auftritt.

Holger
Rolf Niepraschk
2020-12-21 10:27:42 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Post by Blubu
Post by Albrecht Mehl
Also erst einmal Danke. Sollte ich über workupload mal etwas ins Netz
stellen?
Das wäre die eine Option, weil interessant wäre, wieso das nicht funktioniert.
Unter der Adresse
  https://workupload.com/archive/W8G7XpAE
  - eine .tex
  - AlbrechtMehl.lco    die vom scrl... aufgerufen wird
  - AMdefault.lco       die von AlbrechtMehl.lco aufgerufen wird
Bei der Gelegenheit noch einmal Dank an Kohm.
Als Ergebnis der Untersuchung durch Leute mit mehr Kenntnissen erhoffe
ich u.a. _eine_ Zeile
    \setkomavar ...
und eine einsehbare Korrektur in .lco: welche Zeile was ändern usw.
A. Mehl
Datei AMdefault.lco
====================
Statt:
2009/09/27 v0.1e letter class options]%
Neu:
2020/12/21 v0.1f letter class options]%

Vor Zeile 111 einfügen:

\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}


Datei 2020-12-21heute_autom.tex
===============================
Die unsinnigen Zeilen

\textheight28cm
\setlength{\itemsep}{1pt}
\nofiles

entfernen (immer).

\setkomavar{date}{2020-12-24}% Beispiel

setzt ein bestimmtes Datum

%\setkomavar{date}{2020-12-24}

verwendet das aktuelle Datum.

...Rolf
Albrecht Mehl
2020-12-21 13:18:47 UTC
Permalink
Lieber Herr Niepraschk,

vielen Dank für die Korrektur. Leider hilft sie noch nicht zum Ziel -
automatisches heute.
Post by Rolf Niepraschk
Post by Albrecht Mehl
Unter der Adresse
   https://workupload.com/archive/W8G7XpAE
   - eine .tex
   - AlbrechtMehl.lco    die vom scrl... aufgerufen wird
   - AMdefault.lco       die von AlbrechtMehl.lco aufgerufen wird
Entweder haben Sie sich vertippt, oder ich habe Ihr Beispiel in der
.tex-Datei nicht richtig verstanden.
Post by Rolf Niepraschk
Datei AMdefault.lco
====================
  2009/09/27 v0.1e letter class options]%
  2020/12/21 v0.1f letter class options]%
\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}
gemacht
Post by Rolf Niepraschk
Datei 2020-12-21heute_autom.tex
===============================
Die unsinnigen Zeilen
\textheight28cm
\setlength{\itemsep}{1pt}
\nofiles
nofiles habe ich gelassen, da keine unnötigen Dateien erzeugt werden sollen.
Post by Rolf Niepraschk
entfernen (immer).
\setkomavar{date}{2020-12-24}% Beispiel
setzt ein bestimmtes Datum
%\setkomavar{date}{2020-12-24}
verwendet das aktuelle Datum.
Das habe ich - fälschlich? - so verstanden, dass die erste Variante den
festen Heiligen Abend erzeugt und dann durch Verschiebung der
Auskommentierung die zweite Variante dran kommt und das aktuelle Datum
erzeugt. Das _kann_ aber nicht tun, weil - wenn ich nicht sehr große
Tomaten vor den Augen habe - die zweite Variante gleich der ersten ist.
Trotz meiner festen Überzeugung, dass es so ist, doch ausprobiert ...
und wieder erschien die heilige Nacht und nicht, wie gefordert, der 21.
Dezember.

Dankbar

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Rolf Niepraschk
2020-12-21 13:34:35 UTC
Permalink
Am 21.12.20 um 14:18 schrieb Albrecht Mehl:
...
Post by Albrecht Mehl
Post by Rolf Niepraschk
Datei 2020-12-21heute_autom.tex
===============================
Die unsinnigen Zeilen
\textheight28cm
\setlength{\itemsep}{1pt}
\nofiles
nofiles habe ich gelassen, da keine unnötigen Dateien erzeugt werden sollen.
Woher willst _Du_ wissen, was nötig oder unnötig ist? Weg mit \nofiles.
Aber wenn Du meinst, es besser zu wissen, dann frage nicht hier in
dieser Gruppe.
Post by Albrecht Mehl
Post by Rolf Niepraschk
entfernen (immer).
\setkomavar{date}{2020-12-24}% Beispiel
setzt ein bestimmtes Datum
%\setkomavar{date}{2020-12-24}
verwendet das aktuelle Datum.
Das habe ich - fälschlich? - so verstanden, dass die erste Variante den
festen Heiligen Abend erzeugt und dann durch Verschiebung der
Auskommentierung die zweite Variante dran kommt und das aktuelle Datum
erzeugt. Das _kann_ aber nicht tun, weil - wenn ich nicht sehr große
Tomaten vor den Augen habe - die zweite Variante gleich der ersten ist.
Trotz meiner festen Überzeugung, dass es so ist, doch ausprobiert ...
und wieder erschien die heilige Nacht und nicht, wie gefordert, der 21.
Dezember.
Selbstverständlich falsch verstanden. Du sollst nichts verschieben,
sondern die vorherige Angabe AUSKOMMENTIEREN, also durch Davorsetzen des
Zeichens "%" wirkungslos machen. Du kannst die Zeile

\setkomavar{date}{2020-12-24}

auch löschen.

Ich probiere meine Hinweise üblicherweise vorher aus.

...Rolf
Albrecht Mehl
2020-12-21 13:53:43 UTC
Permalink
Lieber Niepraschk,

Du sollst die Hand, die dich füttert, nicht beißen

so oder ähnlich heißt es irgend wo. Aus Dankbarkeit sollte ich jetzt
eigentlich schweigen ... aber wichtiger als der Gute Eindruck ist mir
die Beseitigung meines Unwissens.
Post by Rolf Niepraschk
Woher willst _Du_ wissen, was nötig oder unnötig ist? Weg mit \nofiles.
Aber wenn Du meinst, es besser zu wissen, dann frage nicht hier in
dieser Gruppe.
Das ist genau das, was ich unter der Überschrift 'Der Ton macht die
Musik' angesprochen habe. Ich finde es nicht gut, wenn Anfänger - ich
bin keiner - durch solch einen Ton verschreckt werden und diese Gruppe
zum Reservat für die oberen Zehntausend gemacht werden soll.

_Meines_ Wissens werden ohne \nofiles Dateien, die z.B. für bibtex und
anderes gebraucht werden, erzeugt. Bei den Briefen gibt es diesen Bedarf
nicht. Bitte, lassen Sie mich kurz wissen, ob ich ganz falsch liege.
Post by Rolf Niepraschk
Post by Albrecht Mehl
Post by Rolf Niepraschk
entfernen (immer).
\setkomavar{date}{2020-12-24}% Beispiel
setzt ein bestimmtes Datum
%\setkomavar{date}{2020-12-24}
verwendet das aktuelle Datum.
Das habe ich - fälschlich? - so verstanden, dass die erste Variante den
festen Heiligen Abend erzeugt und dann durch Verschiebung der
Auskommentierung die zweite Variante dran kommt und das aktuelle Datum
erzeugt. Das _kann_ aber nicht tun, weil - wenn ich nicht sehr große
Tomaten vor den Augen habe - die zweite Variante gleich der ersten ist.
Trotz meiner festen Überzeugung, dass es so ist, doch ausprobiert ...
und wieder erschien die heilige Nacht und nicht, wie gefordert, der 21.
Dezember.
Selbstverständlich falsch verstanden. Du sollst nichts verschieben,
Vielleicht von Ihnen ungeschickt formuliert?
Post by Rolf Niepraschk
sondern die vorherige Angabe AUSKOMMENTIEREN, also durch Davorsetzen des
Zeichens "%" wirkungslos machen. Du kannst die Zeile
\setkomavar{date}{2020-12-24}
auch löschen.
Ich probiere meine Hinweise üblicherweise vorher aus.
Das hilft mir nicht, wenn ich es nicht verstanden habe.

Friede? Friede!!!!!!!!!!!!!!!!

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Axel Berger
2020-12-21 13:35:20 UTC
Permalink
Das habe ich - fälschlich? - so verstanden,
Was ist daran nicht zu verstehen? Normalerweise sollte

\setkomavar{date}{}

gar nicht verwendet werden. Es erscheint dann als generelle
Standardeinstellung das Tagesdatum in der Defaultfomatierung. Wenn man
davon abweichen möchte, kann man date frei auf etwas anderes setzen.

Wer selber hochkomplexe eigene Makros erstellt, die für date gegen den
Standard ein eng definiertes spezielles Format voraussetzen, der sollte
dann genau dieses Format auch wirklich verwenden. Muß man das wirklich
erklären?
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Albrecht Mehl
2020-12-21 13:35:52 UTC
Permalink
Lieber Herr Niepraschk,
Post by Albrecht Mehl
Lieber Herr Niepraschk,
vielen Dank für die Korrektur. Leider hilft sie noch nicht zum Ziel -
automatisches heute.
hier noch Gedanken, woran es liegen _könnte_. Leider weiß ich zu wenig
über die Innereien, so dass ich meine eigenen Anmerkungen nicht
weiterführen kann. Mir durch ungeschickte Experimente zusätzliche
Probleme machen, ist auch nicht mein Wunsch.

Frage: Wo wird das Datum benutzt:

Auf der ersten Seite, um dem Brief ein Datum zu geben.

Zeile 143 von amdefault ...

Frage: wo sonst noch:

in der Kopfzeile der Folgeseiten

Zeile 175 von ...

Bitte, schauen Sie mal, ob _Ihnen_ das hilft.

Mit freundlichen Grüßen

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Axel Berger
2020-12-21 13:43:07 UTC
Permalink
Leider weiß ich zu wenig
über die Innereien, so dass ich meine eigenen Anmerkungen nicht
weiterführen kann.
Da liegt das Problem.

\***@edef\***@date

und alles drumherum ist ein eigenes Privatmakro, das außer Dir keiner
kennen kann. Dann nach Hilfe zu fragen ohne diese speziellen Dinge auch
nur zu erwähnen ist nicht nur dreist sondern vor allem sicher nicht
zielführend.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Albrecht Mehl
2020-12-21 13:59:36 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Leider weiß ich zu wenig
über die Innereien, so dass ich meine eigenen Anmerkungen nicht
weiterführen kann.
Da liegt das Problem.
und alles drumherum ist ein eigenes Privatmakro, das außer Dir keiner
kennen kann. ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Nein, Euer Ehren, höchstens Privatmakro von Kohm, was ich aber nicht
glaube. Bei ihm glaube ich schon, dass er weiß, was er codiert.
Post by Axel Berger
Dann nach Hilfe zu fragen ohne diese speziellen Dinge auch
nur zu erwähnen ist nicht nur dreist sondern vor allem sicher nicht
^^^^^^
An Ihrer Stelle würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen,
bevor Sie den Hintergrund wissen.
Post by Axel Berger
zielführend.
A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Holger Schieferdecker
2020-12-21 14:42:36 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Post by Axel Berger
Leider weiß ich zu wenig
über die Innereien, so dass ich meine eigenen Anmerkungen nicht
weiterführen kann.
Da liegt das Problem.
und alles drumherum ist ein eigenes Privatmakro, das außer Dir keiner
kennen kann. ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Nein, Euer Ehren, höchstens Privatmakro von Kohm, was ich aber nicht
glaube. Bei ihm glaube ich schon, dass er weiß, was er codiert.
Der Name \***@date deutet auch für mich stark darauf hin, daß Markus Kohm
damals das Makro speziell in dieser angepaßten Briefvorlage eingeführt
hat und es auch nur dort verwendet wird.
Post by Albrecht Mehl
Post by Axel Berger
Dann nach Hilfe zu fragen ohne diese speziellen Dinge auch
nur zu erwähnen ist nicht nur dreist sondern vor allem sicher nicht
^^^^^^
An Ihrer Stelle würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen,
bevor Sie den Hintergrund wissen.
Zumindest wäre es hilfreich gewesen, in der Ausgangsfrage zu erwähnen,
daß eine spezielle Briefvorlage, nämlich AMdefault.lco, verwendet wird,
die sonst vermutlich niemand kennt.

Holger
Axel Berger
2020-12-21 15:05:51 UTC
Permalink
Nein, Euer Ehren, höchstens Privatmakro von Kohm,
Möglicherweise aus persönlicher Freundlichkeit von ihm geschrieben, aber
der Name
\***@date
sagt schon recht deutlich, es ist ist Privatmakro für jemanden mit den
Initialen AM.
Bei ihm glaube ich schon, dass er weiß, was er codiert.
Da sind wir uns einig. Bei einem undokumentierten Privatmakro weiß es
aber außer ihm wohl keiner hier in dieser Gruppe. Und wenn eine Frage
dann auch noch das Vorhandensein solcher spezifischen Anpassungen
verschweigt, dann sieht es für uns alle ganz duster aus.
An Ihrer Stelle würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen,
bevor Sie den Hintergrund wissen.
Och, je mehr mir der Hintergrund klar wird, deso weiter lehne ich mich.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Albrecht Mehl
2020-12-22 06:38:14 UTC
Permalink
Es ist, gerade in der weihnachtlichen Zeit, vielleicht angebracht, mit
etwas weniger Schaum vor dem Mund zu formulieren und sich nicht so weit
aus dem Fenster zu lehnen ... die Gefahr des Absturzes besteht.
Post by Axel Berger
Nein, Euer Ehren, höchstens Privatmakro von Kohm,
Möglicherweise aus persönlicher Freundlichkeit von ihm geschrieben, aber
der Name
sagt schon recht deutlich, es ist ist Privatmakro für jemanden mit den
Initialen AM.
Noch zu Ihrer Information: geben Sie mal 'latex protect' in einer
Suchmaschine ein.
Post by Axel Berger
Bei ihm glaube ich schon, dass er weiß, was er codiert.
Da sind wir uns einig. Bei einem undokumentierten Privatmakro weiß es
aber außer ihm wohl keiner hier in dieser Gruppe. Und wenn eine Frage
dann auch noch das Vorhandensein solcher spezifischen Anpassungen
verschweigt, dann sieht es für uns alle ganz duster aus.
Bescheidenheit ist eine Zier, doch aus kommt man auch ohne ihr. Sie
schreiben hier manchmal so, als täten Sie das 'Ex cathedra', sprich
unfehlbar wie der Papst. Sie, AB, sind nicht alle: Niepraschk hat das
Problem erkannt, dann aber leider einen zumindest für mich
missverständlichen Rat gegeben.
Post by Axel Berger
An Ihrer Stelle würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen,
bevor Sie den Hintergrund wissen.
Och, je mehr mir der Hintergrund klar wird, deso weiter lehne ich mich.
Ganz gut wäre es, wenn Sie sich mal an Ihre eigenen Worte, nämlich an
das gute Beispiel mit dem Handwerker, der Ihre Unwissenheit nicht
verstehen konnte, erinnerten.

Und dann: weniger Schnellschüsse; es gibt Entwurfsordner. Nach einer
halben Stunde Abkühlung sehen die eigenen Worte vielleicht etwas anders aus.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Holger Schieferdecker
2020-12-21 14:29:15 UTC
Permalink
Wenn ich das mal "übersetzen" darf...
Post by Albrecht Mehl
Lieber Herr Niepraschk,
vielen Dank für die Korrektur. Leider hilft sie noch nicht zum Ziel -
automatisches heute.
Doch, tut sie.
Post by Albrecht Mehl
Post by Rolf Niepraschk
Datei AMdefault.lco
====================
2009/09/27 v0.1e letter class options]%
2020/12/21 v0.1f letter class options]%
\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}
gemacht
Dann kann in der eigentlichen Briefdatei entweder mit

\setkomavar{date}{2020-12-24}

ein bestimmtes Datum gesetzt werden. Ohne diese Zeile im Brief, oder
wenn man sie auskommentiert, wird (in meinem Test) dann das heutige
Datum verwendet.

Holger
Rolf Niepraschk
2020-12-21 19:16:11 UTC
Permalink
Am 21.12.20 um 15:29 schrieb Holger Schieferdecker:
...
Post by Holger Schieferdecker
Dann kann in der eigentlichen Briefdatei entweder mit
\setkomavar{date}{2020-12-24}
ein bestimmtes Datum gesetzt werden. Ohne diese Zeile im Brief, oder
wenn man sie auskommentiert, wird (in meinem Test) dann das heutige
Datum verwendet.
Das hast Du völlig unverständlich formuliert! Ich hatte es ähnlich
bereits versucht. Keine Chance ...

...Rolf
Wolfgang Kynast
2020-12-21 22:41:13 UTC
Permalink
Dieser beitrag ist möglicherweise unangemessen. Klicken sie auf, um es anzuzeigen.
Ulrich Diez
2020-12-30 00:10:46 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Als Ergebnis der Untersuchung durch Leute mit mehr Kenntnissen erhoffe
ich u.a. _eine_ Zeile
\setkomavar ...
Blubu schlug vor:

\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}%

Ich schlage vor, \the wegzulassen.
Wenn man "." oder "/" statt "-" verwendet, kann man das Datum auf
deutsche Art angeben:

\setkomavar{date}{\day.\month.\year}%

-----------------------------------------------------------------

Ich habe die Dateien

- 2020-12-21heute_autom.tex
- AlbrechtMehl.lco
- AMdefault.lco

heruntergelkaden und angeschaut.

Mir ist dabei folgendes aufgefallen:

Die Datei AMdefault.lco lädt das Paket isodate.

Um Mißverständnisse hinsichtlich der Frage, welche Befehle/Pakete
wozu dienen, auszuräumen, möchte ich ein paar Dinge kurz erklären:

Der Befehl \today dient - isodate hin oder her - dem Zweck,
ein ganz spezielles Kalenderdatum _hübsch_formatiert_ auszugeben:

Das Kalenderdatum desjenigen Zeitpunktes, zu dem durch Aufruf
des LaTeX-Compilers mit dem Compilieren des betreffenden
LaTeX-Quelltextes begonnen wurde.

Das Paket isodate ist auf das hübsche Formatieren von
Kalenderdaten generell gerichtet.

isodate stellt Befehle bereit, um ein Kalenderdatum hübsch zu
formatieren und auszugeben.

Die Befehle, die isodate dazu bereitstellt, -äh- gehen davon
aus, dass in ihren Argumenten die Kalenderdaten in einer der
Formen dd.mm.jjjj oder dd/mm/jjjj oder jjjj-mm-dd
bereitgestellt werden.

(Da isodate, ganz der Konzeption des \today-Befehls entsprechend,
davon ausgeht, dass man \today verwendet, um ein ganz bestimmtes
Kalenderdatum hübsch formatiert auszugeben, also einen speziellen
Fall dessen zu bewerkstelligen, wofür isodate konzipiert ist,
nimmt sich isodate die Freiheit \today umzudefinieren
und dabei vorzugeben was "hübsch" im Sinne von isodate ist.)



Nach diesen Erklärungen, was das Paket isodate macht und
wofür der Befehl \today konzipiert ist, nun zu den Dateien,
die ich heruntergeladen und angeschaut habe:

Es gibt zwei Probleme:

Erstes Problem - Der Befehl \today ist konzipiert fürs
hübsche Formatieren und Ausgeben eines bestimmten
Kalenderdatums.
Die Befehle des isodate-Pkets sind ebenfalls darauf
gerichtet, ein Kalenderdatum hübsch zu formatieren und
auszugeben.
Das Einsetzen des Befehls \today im Argument eines
isodate-Befehls läuft der Konzeption beider Befehle
zuwider:

AMdefault.lco beinhaltet Befehle, um
- das in der Koma-Variable "date" gespeicherte Datum in
das Makro \***@date zu sichern.
- im openng des Briefes das aus der Koma-Variablen "date"
stammende und nach \***@date gesicherte Datum mittels des
isodate-Befehls \printdate hübsch zu formatieren und
auszugeben.

Daraus ergibt sich, dass das Datum, mit dem man die
Koma-Variable "date" belegt, von einer derjenigen (oben
genannten) Formen sein muss, von denen die Befehle des
isodate-Pakets ausgehen.

Der Befehl \today dient von seiner Konzeption her aber
nicht dazu, das Kalenderdatum desjenigen Zeitpunktes,
zu dem durch Aufruf des LaTeX-Compilers mit dem
Compilieren des betreffenden LaTeX-Quelltextes begonnen
wurde, in einer dieser Formen bereitzustellen.

Von seiner Konzeption her dient er dazu, dieses Datum
irgendwie _hübsch formatiert_ auszugeben.

Wenn die Koma-Variable "date" mit \today "belegt" wird,
dann wird sie also mit etwas "belegt", was nicht
zwangsläufig von einer derjenigen (oben genannten)
Formen ist, von denen die Befehle des isodate-Pakets
ausgehen.

Anstatt eines Datums in einer der oben genannten
Formen erhält das Makro \printdate im Opening des Briefes
als Argument etwas, das durch \today hübsch formatiert
wird, woraus es nicht mehr schlau wird.


Zweites Problem:

(Dieses Problem verursacht die von Dir gesehenen Fehlermeldungen.)

Die Datei AMdefault.lco lädt das Paket isodate.

Das Paket isodate definiert, wie gesagt, das Makro \today um:

Wenn ich in der Datei 2020-12-21heute_autom.tex nach
\begin{docuzment} den Befehl \show\today einfüge,
erhalte ich auf dem Bildschirm in der Shell folgende
#1#2#3->\ifthenelse {\equal {\***@dateformat }{iso}\OR \equal {\***@dateformat
}{TeX}}{\***@printdate@int {#1}{#2}{#3}}{\csname ***@printmonthday@\***@languag
ename \endcsname {\number #2}{\number #3}\***@printyear \ifthenelse {\equal {
\***@dateformat }{orig}\OR \equal {\***@dateformat }{shortorig}}{}{\***@dopri
ntday .\else /\fi }\ifthenelse {\equal {\***@dateformat }{numeric}}{\***@dopr
intday \***@mylongsepgerman \@empty \else \***@mylongsepnodaygerman \@empty \fi
\***@yearfour {\number #1}}{\ifthenelse {\equal {\***@dateformat }{orig}}{\iso
@yearsep \***@yearfour {\number #1}}{\ifthenelse {\equal {\***@dateformat }{sho
rtorig}}{\***@yearsep \***@twodigitsign \***@yeartwo {\number #1}}{\ifthenelse
{\equal {\***@dateformat }{short}}{\***@doprintday \***@myshortsepgerman \@em
pty \else \***@myshortsepnodaygerman \@empty \fi \***@yeartwo {\number #1}}{}}}
}\fi }

Summa summarum expandiert \today in diesem Szenarium also zu etwas,
das \ifthenelse-Konstrukte enthält.

\ifthenelse ist weder voll expandibel noch robust.

\ifthenelse expandiert zu Anweisungen, temporäre Makros mit Parametern
#1, #2, etc, zu definieren und auszuführen, die letztenendes auf
TeX-Primitives wie \def und \edef und \gdef und \xdef zurückgehen.

Innerhalb eines Definitionstextes, der zu einem \edef- oder \xdef-
oder \***@edef- oder \***@xdef-Assignment gehört,
verursachen \ifthenelse-Konstrukte Probleme.

Denn innerhalb solcher Definitionstexte werden zwar expandible
Token expandiert, aber Zuweisungen/Assignments wie \def und \edef
und \gdef und \xdef, die ja nicht expandibel sind, werden da
nicht ausgeführt. Das mag zu Verhalten führen, welches Leute,
die sich mit TeX nicht tiefgründig auskennen, nicht erwarten
bzw so nicht wollen. Aber es führt noch nicht zu Fehlermeldungen.

Zu Fehlermeldungen führt folgender Umstand:

Parameter #1, #2, etc, die zu den Anweisungen fürs Definieren
von temporären Makros gehören, die innerhalb von
\edef/\***@edef ja nicht ausgeführt werden, werden von
TeX als Parameter gesehen, die nicht zu diesen
Anweisungen sondern zum "umgebenden"
\edef/\xdef/\***@edef/\***@xdef gehören.
Wenn das betrefffende \edef/\xdef/\***@edef/\***@xdef
keinen Parametertext, sondern nur einen Definitionstext hat
(der zu diesen #1, #2 expandiert), gibt es folglich
Fehlermeldungen über "illegal parameter number".


Summa summarum:

Wenn \today, so, wie es in diesem Szenarium definiert ist,
innerhalb von \edef oder \***@edef expandiert werden
soll, bekommt man Probleme.

Und genau das passiert, denn AMdefault.lco beinhaltet auch
Anweisungen, die Koma-Variable "date" mittels \***@edef
als Makro \***@date zu sichern.

Wenn nun die Koma-Variable mit \today vorbelegt ist, welches
zu \***@printdate@ngerman expandiert, welches wiederum ein
\ifthenelse-Konstrukt liefert, hat man den unguten Fall,
dass ein nicht robustes nicht voll expandibles
\ifthenelse-Konstrukt mittels \***@edef expandiert
werden soll und einem dabei mit "illegal parameter number"-
Fehlermeldungen um die Ohren fliegt.



Ich schlage deshalb vor, die Koma-Variable "date" nicht mit
\today vorzubelegen sondern mit etwas, was das Datum nicht
hübsch formatiert sondern in einer der Formen liefert, mit
denen der Befehl \printdate klarkommt.

Zum Beispiel: \day.\month.\year


Minimalbeispiel:


\documentclass[%
AlbrechtMehl,%
ngerman,%
english,%
french,%
headsepline%
]{scrlttr2}

\AMehlOptions{Tel,Int}

% Eine Texthöhe von 28cm halte ich bei DinA4-Papier (21x29.7cm) für gewagt. ;-)
\textheight28cm
% Warum 1pt und nicht 0pt?
\setlength{\itemsep}{1pt}
% \nofiles halte ich einerseits für -äh- problemträchtig, denn
% es verhindert pauschal das Erstellen aller möglichen
% Hilfsdateien. Also immer kritisch im Auge behalten,
% für den Fall, dass man mal zusätzlich ein Paket lädt,
% welches sich auf das Erstellenkönnen von Hilfsdateien
% verlässt.
% Aber es ist andererseits nett, zB auf USB-Sticks und
% Speicherkarten die Anzahl der Schreibvorgänge klein
% zu halten. ;-)
\nofiles

%!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
\setkomavar{date}{\day.\month.\year}
%!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

\setkomavar{signature}{\hspace*{\fill}A.~Mehl\hspace*{\fill}}

\begin{document}

\begin{letter}{Herrn Prof. Dr. Max Mustermann}
\opening{%
Sehr geehrter Herr Professor Mustermann,%
}
diesen Brief schreibe ich Ihnen, damit Sie etwas haben,
womit Sie Ihre neue Rundablage einweihen können.

Viel Spaß mit Ihrer neuen Rundablage.

\closing{%
Mit freundlichem Gruß%
}
\end{letter}
\end{document}




Mit freundlichem Gruß und
den besten Wünschen für einen guten Rutsch ins neue Jahr

Ulrich
Axel Berger
2020-12-30 00:35:43 UTC
Permalink
Dieser beitrag ist möglicherweise unangemessen. Klicken sie auf, um es anzuzeigen.
Ulrich Diez
2020-12-30 01:23:09 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Gegen Mißverständnisse: Jeder soll tun, was er mag, ich kann auch
tradiditionelle deutsche Daten mühelos lesen.
Ich nicht mehr. ;-)
Post by Axel Berger
Aber so etwas als
öffentlichen Rat jemandem zu geben, der ausdrücklich nach ISO gefragt
hatte, stört mich dann doch.
Als erstes schrob ich doch, dass ich bei

\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}%

jeweils \the weglassen würde.

Das ergibt dann

\setkomavar{date}{\year-\month-\day}%

Das wäre dann hoffentlich genug ISO.

(Aufgrund der Art, wie die isodate-Makros die Datumskomponenten
extrahieren, braucht man \the lustigerweise nicht wirklich.)

Ulrich
Dr Eberhard Lisse
2020-12-30 12:17:05 UTC
Permalink
Ulrich,

was ist eigentlich an

\usepackage{scrdate}
\setkomavar{date}{\ISOToday}

verkehrt?

mfg, el
Post by Ulrich Diez
Post by Axel Berger
Gegen Mißverständnisse: Jeder soll tun, was er mag, ich kann auch
tradiditionelle deutsche Daten mühelos lesen.
Ich nicht mehr. ;-)
Post by Axel Berger
Aber so etwas als
öffentlichen Rat jemandem zu geben, der ausdrücklich nach ISO gefragt
hatte, stört mich dann doch.
Als erstes schrob ich doch, dass ich bei
\setkomavar{date}{\the\year-\the\month-\the\day}%
jeweils \the weglassen würde.
Das ergibt dann
\setkomavar{date}{\year-\month-\day}%
Das wäre dann hoffentlich genug ISO.
(Aufgrund der Art, wie die isodate-Makros die Datumskomponenten
extrahieren, braucht man \the lustigerweise nicht wirklich.)
Ulrich
--
Tuhafeni N Lisse Stichting FOL
Wim Duisenbergplantsoen 31 6221 SE Maastricht
***@spflisseff.NA The Netherlands
Albrecht Mehl
2020-12-30 07:42:19 UTC
Permalink
Lieber Herr Diez,

vielen Dank für Ihre investierte Zeit und die Anmerkungen.
Nicht gut finde ich es, Sie von oben herab zu belehren, ohne
Ihre Arbeit vorher anerkannt zu haben.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Dr Eberhard W Lisse
2020-12-18 19:46:19 UTC
Permalink
Wenn man nicht beratungsresistent wäre, würde man einfach mal im
KomaScript Handbuch nachlesen. Das wird da länglich erläutert.

ofg, el
Post by Albrecht Mehl
Meine Briefe werden mit komascript verfasst. Am Anfang des Codes gibt es
            \setkomavar{date}{2020-12-18}
Nun kommt es vor, dass ein Brief über mehrere Tage hinweg 'ausgebrütet'
wird. Da wäre es schön, wenn das Datum automatisch angepasst würde. Die
zumindest für mich naheliegende Lösung mit \today geht nicht.
          Gibt es da doch eine Möglichkeit?
A. Mehl
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...