Discussion:
zweite Spalte bündig
(zu alt für eine Antwort)
Albrecht Mehl
2020-12-22 07:19:40 UTC
Permalink
Wie erreicht man das _möglichst einfach_? Oder muss man eine Tabelle
bemühen?

1. Spalte unterschiedlich lang 2. Spalte beginnt bündig

xxxxxx yyyyyyyyyyyyy
xxxxxxxxxx y
x yyy

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Bernhard Kleine
2020-12-22 12:53:21 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Wie erreicht man das _möglichst einfach_? Oder muss man eine Tabelle
bemühen?
1. Spalte unterschiedlich lang       2. Spalte beginnt bündig
xxxxxx                               yyyyyyyyyyyyy
xxxxxxxxxx                           y
x                                    yyy
A. Mehl
Am einfachsten _ist_ eine Tabelle.

B.Kleine
Bernhard Kleine
2020-12-22 12:54:07 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Wie erreicht man das _möglichst einfach_? Oder muss man eine Tabelle
bemühen?
1. Spalte unterschiedlich lang       2. Spalte beginnt bündig
xxxxxx                               yyyyyyyyyyyyy
xxxxxxxxxx                           y
x                                    yyy
A. Mehl
Am einfachsten _ist_ eine Tabelle.
Martin Winter
2020-12-22 16:36:57 UTC
Permalink
Hallo,

das geht mit "tabbing"
Post by Albrecht Mehl
Wie erreicht man das _möglichst einfach_? Oder muss man eine Tabelle
bemühen?
1. Spalte unterschiedlich lang       2. Spalte beginnt bündig
xxxxxx                               yyyyyyyyyyyyy
xxxxxxxxxx                           y
x                                    yyy
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[latin1]{inputenc}

\begin{document}
\begin{tabbing}
% Tabulator setzen mit \=
längster Text der 1. Spalte \= 2. Spalte \kill
%\kill: Zeile wird nicht ausgegeben
% Tabulator verwenden mit \>
xxxxxx \>yyyyyyyyyyyyy \\
xxxxxxxxxx \>y \\
x \>yyy
\end{tabbing}
\end{document}

Es können natürlich auch mehrere Tabulatoren gesetzt werden.

Ob "tabbing" noch modern ist, weiß ich nicht, aber es funktioniert.

Allen eine frohe Weihnacht!

M. Winter
Wolfgang Kynast
2020-12-22 17:35:37 UTC
Permalink
Post by Martin Winter
Hallo,
das geht mit "tabbing"
Post by Albrecht Mehl
Wie erreicht man das _möglichst einfach_? Oder muss man eine Tabelle
bemühen?
1. Spalte unterschiedlich lang       2. Spalte beginnt bündig
xxxxxx                               yyyyyyyyyyyyy
xxxxxxxxxx                           y
x                                    yyy
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\begin{document}
\begin{tabbing}
% Tabulator setzen mit \=
längster Text der 1. Spalte \= 2. Spalte \kill
Um Himmels Willen, das kannst du doch Herrn Mehl nicht zumuten!
Das muss automatisch gehen!!!!
Post by Martin Winter
%\kill: Zeile wird nicht ausgegeben
% Tabulator verwenden mit \>
xxxxxx \>yyyyyyyyyyyyy \\
xxxxxxxxxx \>y \\
x \>yyy
\end{tabbing}
\end{document}
Es können natürlich auch mehrere Tabulatoren gesetzt werden.
Ob "tabbing" noch modern ist, weiß ich nicht, aber es funktioniert.
Im Ernst: du hast natürlich recht, aber warte mal ab :-)
Post by Martin Winter
Allen eine frohe Weihnacht!
Danke, dir auch!
--
Schöne Grüße,
Wolfgang
Albrecht Mehl
2020-12-23 07:37:32 UTC
Permalink
Danke für die Mühe und das sofort einleuchtende Beispiel.
Post by Martin Winter
Hallo,
das geht mit "tabbing"
Ob "tabbing" noch modern ist, weiß ich nicht, aber es funktioniert.
Dieses Bedenken verstehe ich nicht ganz, weiß allerdings vielleicht zu
wenig. Ist es denn schon vorgekommen, dass Kommandos einfach 'verschwanden'?
Post by Martin Winter
Allen eine frohe Weihnacht!
M. Winter
Auch aus dem noch ziemlich dusteren Darmstadt

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Albrecht Mehl
2020-12-23 08:33:14 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Danke für die Mühe und das sofort einleuchtende Beispiel.
Man soll den Mund nicht so voll nehmen: irgendwie gelingt es mir nicht,
einen Rahmen, in dem die Überweisungsdaten stehen, zu erzeugen. Bei dem
folgenden Dokument kommen in der GUI für mich ganz unverständliche
Fehlermeldungen wie z.B. etwas Math.mode. Natürlich übersehe ich etwas;
doch nach mehrfachem Lesen wollen die Tomaten nicht von meinen Augen
verschwinden.

Außen \fbox, drinnen vier Zeilen unter Verwendung von \tabbing

-----------------------------------------------

\documentclass[a4paper,10pt]{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}

\fbox{ \begin{tabbing}
% Tabulator setzen mit \=
Verwendungszweck\= 2. Sp. \kill
%\kill: Zeile wird nicht ausgegeben
% Tabulator verwenden mit \>
Name:\>Musterfirma\\
IBAN:\>DE123\\
Betrag\>100,00\\
Verwendungszweck\>Rechnung 987
\end{tabbing}}

\end{document}

------------------------------------

In der Hoffnung, dass die Blamage nicht allzu groß ist

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Christian Gollwitzer
2020-12-23 08:55:47 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Post by Albrecht Mehl
Danke für die Mühe und das sofort einleuchtende Beispiel.
Man soll den Mund nicht so voll nehmen: irgendwie gelingt es mir nicht,
einen Rahmen, in dem die Überweisungsdaten stehen, zu erzeugen. Bei dem
folgenden Dokument kommen in der GUI für mich ganz unverständliche
Fehlermeldungen wie z.B. etwas Math.mode. Natürlich übersehe ich etwas;
doch nach mehrfachem Lesen wollen die Tomaten nicht von meinen Augen
verschwinden.
Außen \fbox, drinnen vier Zeilen unter Verwendung von \tabbing
-----------------------------------------------
\documentclass[a4paper,10pt]{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}
\begin{document}
\fbox{ \begin{tabbing}
% Tabulator setzen mit \=
Das geht nicht, weil... kompliziertes Zeug innerhalb einer fbox nicht
funktioniert (die richtige Erklärung überlasse ich den Gurus).
Du kannst aber eine Minipage in die fbox setzen:

===========================================
\documentclass[a4paper,10pt]{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}

\fbox{\begin{minipage}{0.6\linewidth}
\begin{tabbing}
% Tabulator setzen mit \=
Verwendungszweck\= 2. Sp. \kill
%\kill: Zeile wird nicht ausgegeben
% Tabulator verwenden mit \>
Name:\>Musterfirma\\
IBAN:\>DE123\\
Betrag\>100,00\\
Verwendungszweck\>Rechnung 987
\end{tabbing}
\end{minipage}}

\end{document}
=============================================

Christian
Ulrike Fischer
2020-12-23 09:12:59 UTC
Permalink
Man kann es sich auch einfacher machen und, wie Bernhard direkt
vorschlug, eine Tabelle nehmen.

tabbing ist nicht "unmodern" (und es wird auch nicht verschwinden),
man braucht es nur fast nie. Ich glaube nicht, dass ich es öfter als
1-2 mal verwendet habe, und dann als Alternative zu longtable, weil
es Seitenumbrüche erlaubt (aber dafür Akzent-Befehle umdefiniert,
was bedeutet, dass man in Kopf- und Fußzeilen aufpassen muss).

Wie David es mal ausdrückte "tabbing is just a weird table layout
with custom syntax".
--
Ulrike Fischer
http://www.troubleshooting-tex.de/
Albrecht Mehl
2020-12-23 09:26:18 UTC
Permalink
Post by Ulrike Fischer
Man kann es sich auch einfacher machen und, wie Bernhard direkt
vorschlug, eine Tabelle nehmen.
tabbing ist nicht "unmodern" (und es wird auch nicht verschwinden),
man braucht es nur fast nie. Ich glaube nicht, dass ich es öfter als
^^^ ???

Ich halte tabbing für einfacher zu codieren. Sie haben mehr Übung, da
spielt das keine Rolle. Bei mir schon.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Wolfgang Kynast
2020-12-23 09:42:21 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Post by Ulrike Fischer
Man kann es sich auch einfacher machen und, wie Bernhard direkt
vorschlug, eine Tabelle nehmen.
tabbing ist nicht "unmodern" (und es wird auch nicht verschwinden),
man braucht es nur fast nie. Ich glaube nicht, dass ich es öfter als
^^^ ???
Ich halte tabbing für einfacher zu codieren. Sie haben mehr Übung, da
spielt das keine Rolle. Bei mir schon.
Was hilft dir "einfacher", wenn es nicht so funktioniert, wie du es
möchtest?
Wolfgang Kynast
2020-12-23 09:52:34 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Post by Ulrike Fischer
Man kann es sich auch einfacher machen und, wie Bernhard direkt
vorschlug, eine Tabelle nehmen.
tabbing ist nicht "unmodern" (und es wird auch nicht verschwinden),
man braucht es nur fast nie. Ich glaube nicht, dass ich es öfter als
^^^ ???
Ich halte tabbing für einfacher zu codieren. Sie haben mehr Übung, da
spielt das keine Rolle. Bei mir schon.
Meine Güte, was ist denn an tabular so schwierig:

\documentclass[a4paper,10pt]{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}

\begin{tabular}{|l|l|}

\hline
Name: & Musterfirma \\
IBAN: & DE123 \\
Betrag & 100,00 \\
Verwendungszweck & Rechnung 987 \\
\hline

\end{tabular}

\end{document}
Axel Berger
2020-12-23 10:43:05 UTC
Permalink
Ich halte tabbing für einfacher zu codieren.
Ja, das schien mir beim ersten Handbuchlesen auch so. Tatsächlich habe
ich es dann bisher nie verwendet sondern immer und ausnahmslos \tabular.

Wegen echter Tabellen braucht man das ohnehin und öfter und wenn man es
einmal in den Fingern und in den erstellten Editormakros hat, wird es
allein dadurch das einfachere.
Sie haben mehr Übung, da spielt das keine Rolle. Bei mir schon.
Du bist, wenn ich richtig beobachte, mindestens so lange dabei wie ich
und weniger als ich schreibst Du dem Anschein nach auch nicht.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Albrecht Mehl
2020-12-23 09:22:09 UTC
Permalink
Danke für den Hinweis.
Post by Christian Gollwitzer
Post by Albrecht Mehl
Danke für die Mühe und das sofort einleuchtende Beispiel.
Das geht nicht, weil... kompliziertes Zeug innerhalb einer fbox nicht
funktioniert (die richtige Erklärung überlasse ich den Gurus).
Da ist die Blamage nicht ganz so groß, war mir unbekannt.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Wolfgang Kynast
2020-12-23 09:36:06 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Danke für den Hinweis.
Post by Christian Gollwitzer
Post by Albrecht Mehl
Danke für die Mühe und das sofort einleuchtende Beispiel.
Das geht nicht, weil... kompliziertes Zeug innerhalb einer fbox nicht
funktioniert (die richtige Erklärung überlasse ich den Gurus).
Da ist die Blamage nicht ganz so groß, war mir unbekannt.
Google existiert. Nimm halt eine Tabelle und eier nicht schon wieder
rum.
Albrecht Mehl
2020-12-23 09:43:17 UTC
Permalink
Lieber Herr Kynast,
Post by Wolfgang Kynast
Post by Albrecht Mehl
Da ist die Blamage nicht ganz so groß, war mir unbekannt.
Google existiert. Nimm halt eine Tabelle und eier nicht schon wieder
rum.
eigentlich sollten Sie mir doch dankbar sein. Ohne meine Beiträge hätten
Sie gar keine Möglichkeiten mal wieder einen Ihrer Nichtbeiträge - keine
zusätzliche Erkenntnis zu dem bisher Diskutierten - loszulassen.
Manchmal - nicht allzu oft - schreiben Sie lesenswertes. Deshalb lese
ich Sie doch, nur um meistens mich über die verschwendete Zeit zu ärgern.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet
1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
1 W dauernd 7/24 ≈ 10 kWh/Jahr ⩯ 5 kg Steink./Jahr ⩯ 15 kg CO2/Jahr
Wolfgang Kynast
2020-12-23 09:55:12 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Lieber Herr Kynast,
Post by Wolfgang Kynast
Post by Albrecht Mehl
Da ist die Blamage nicht ganz so groß, war mir unbekannt.
Google existiert. Nimm halt eine Tabelle und eier nicht schon wieder
rum.
eigentlich sollten Sie mir doch dankbar sein. Ohne meine Beiträge hätten
Sie gar keine Möglichkeiten mal wieder einen Ihrer Nichtbeiträge - keine
zusätzliche Erkenntnis zu dem bisher Diskutierten - loszulassen.
'Goggle' und 'Tabelle' sollten dich auf den richtigen Weg führen.

Aber der Brei soll mal wieder vorgekaut sein.
--
Schöne Grüße,
Wolfgang
Dr Eberhard W Lisse
2020-12-23 13:24:07 UTC
Permalink
Wie immer, eine unverständliche und unvollständige Anfrage.

Wenn man ggfs angeben würde, was das alles soll, könnte man viel besser
getrollt werden.
[...]
Post by Albrecht Mehl
Überweisungsdaten
[...]

Sollte es sich um die Neuerfindung eines Überweisungsträgerrades handeln,
vermute ich, dass es das schon gibt. Gugel ist nicht eigentlich
hilfreich, aber ich kann mich an einen Artikel in der Kommödie erinnern
über den Einsatz von LaTeX zur Generierung von Kontoauszügen, vielleicht
steht da was.

Für das "Ausfüllen" meiner gescannten Namibianischen Mehrwert- und
Lohnsteuerformulare nehme ich übrigens lpic in einem Perl Skript, dass
die Daten aus der Buchführung (SQL-Ledger's PostgreSQL Backend) holt,
geht hervorragend.

el

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...